Ich stehe Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Frühchenstillen und zum Stillen bei kranken (neugeborenen) Kindern gerne bei!

Durch meine mehrjährige freiberufliche Arbeit als Stillberaterin auf der Früh- und Neugeborenenintensivstation des Clemenshospitals in Münster, durch zahlreiche Fortbildungen auf diesem Gebiet und Hospitationen auf renommierten neonatologischen Intensivstationen, kann ich Ihnen auch auf diesem Gebiet eine fundierte Beratung anbieten.

Leider hält sich bei Frühchen hartnäckig der Glaube, sie könnten zunächst nur aus der Flasche trinken und würden dadurch das Stillen lernen oder sich Kräfte aneignen, die das Stillen ermöglichen. Dabei sind Frühchen durchaus in der Lage sich an der Brust zu ernähren, sobald sie in der Lage sind zu trinken. Sie brauchen z.T. nur etwas mehr Zeit und Unterstützung. Genauso ist das grundsätzlich bei (aus den unterschiedlichsten Gründen) "saugschwachen" Kindern.

Kinder, die aus anatomischen Gründen kein Vakuum aufbauen können (z.B. bei Gaumenspalten) können mit verschiedenen Hilfsmassnahmen oft trotzdem an der Brust ernährt werden. Auch dabei stehe ich Ihnen gerne zur Seite.